Zhu Yi



Mein Name ist Zhu Yi. Ich stamme aus Nanjing (China) und habe in Trier Germanistik, Medienwissenschaft, Kunstgeschichte und Sinologie studiert. Zhu Yi über sich
Mit Pfeife auf Ochse ins Exil Einer meiner Artikel über Brecht wurde im Dreigroschenheft Dreigroschenheft veröffentlicht.
Bildende Künstler, die in anderen Kulturen Inspiration suchen, interessieren mich besonders. So habe ich die Künstlergruppe „Die Brücke“ unter die Lupe genommen. Die Brücke
Chinesische Minderheiten in den Medien Die singenden und tanzenden „Minderheiten“ Chinas finden auch Interesse in den Medien. Wie sie in chinesischen Medien dargestellt werden, habe ich im Rahmen einer Konferenz in Yunnan zusammen mit einer Politikwissenschaftlerin vorgetragen.
„Multikultur“ und Ost-West-Begegnung der besonderen Art fand Ende der 30er Jahre in Shanghai statt: In meiner Magisterarbeit recherchierte ich die exzellente Exilzeitschrift Gelbe Post. Gelbe Post Shanghai
Shanghaier (Zigaretten-)Kalenderbild Mein nächstes Projekt wird von den Shanghaier (Zigaretten-)Kalenderbildern in der ersten Hälfte des 20sten Jahrhunderts handeln. Hier ein kurzer Auszug, den ich im Rahmen einer Konferenz in Manchester veröffentlichte.
Im Laufe der Zeit wird hier mehr moderne chinesische Kunst & Kultur erscheinen. Tipps und Kritik sind jederzeit willkommen. Stilleben Zhu Yi
Webmaster Früher habe ich noch oft mit Farben gemalt, jetzt fast nur Skizze und Comics.
Zhu Yi
yi@zhu.de
Borkumstraße 5
13189 Berlin-Pankow
Ich über mich...